Warenkorb

Keine Artikel

secure

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.

Arzberg Form 1382 – Zeitloser Geschirrklassiker mit Kultpotenzial

Das von Hermann Gretsch entworfene Geschirr gehört mittlerweile zu den unbestrittenen Porzellanklassikern, mehr noch es begründete das Ansehen Arzbergs als international renommierte Designmarke. Bereits 1931 wurde die Form 1382 entworfen und wird bis heute hergestellt – in fast unveränderter Form. Dabei kann die Arzberg Form 1382 wie kaum ein anderes Design mit ihrer klassischen, zeitlosen Formensprache überzeugen. Inspiriert von der schmucklosen Bauhaus-Architektur entstanden Geschirrteile, die sich von zu vielen verspielten Details und unnötigem Pomp endgültig lösten.

Bereits kurz nach seiner Entstehung bekam die Arzberg Form 1382 Auszeichnungen. Zudem war die Arzberg Form 1382 das erste Porzellan, das die Kunden in Einzelteilen kaufen und so individuell selbst zusammenstellen konnten. Das populäre Gebrauchsporzellan hat auch heute – mehr als 80 Jahre später – nichts von seiner Faszination eingebüßt, dank seiner hohen Wandelbarkeit und Flexibilität kann jedes Tischkonzept damit umgesetzt werden. Verschiedene Dekore zaubern noch mehr Farbwelten auf den Tisch. So etwa Cambridge, das mit seinen zarten Blumenmustern besonders gut für den Nachmittagstee geeignet scheint.

Crystal Star kann mit tiefroten Akzenten auf weißem Grund punkten, die Arzberg Form 1382 Blaublüten ist legendär. Aber auch Blue Colour mit den frechen blauen Henkeln oder Platinum, das besonders festlich daherkommt, begeistert mit seinem Design.

Unsere Marken

arzberg-porzellan-geschirr auerhahn-bestecke colani-geschirr jenaer-glas-glaeser kahla-porzellan-geschirr  schott-zwiesel-glaeser silit-töpfe-pfannen  stölzle-gläser villeroy-boch-geschirr-porzellan windmühlenmesser wüsthof-messer-messerblockzwilling-messer-messerblock

secure

Zahlungsoptionen

  • Vorkasse
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Kauf auf Rechnung
  • * Preise zzgl. Versandkosten - Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzl. MwSt.
  • ** ehemaliger Verkaufspreis